Der Umgang mit Ungleichheit, Privilegien und Macht ist in der ehrenamtlichen Arbeit oft ein Thema, allein das „Helfen“, was das Engagement häufig motiviert, beschreibt eine Ungleichheit: Jemand „hilft“, anderen wird geholfen. In diesem Workshop gibt es die Möglichkeit, über die eigene Rolle, also auch (unverdiente) Vorrechte nachzudenken und zu diskutieren: (Wie) geht das mit der „Augenhöhe“ eigentlich? Was gibt es für Bilder und Vorstellungen von denen, denen ich „helfen“ möchte? Bedeutet „helfen“ auch immer ein Stück „bestimmen“?
Mit verschiedenen Übungen und Diskussionsrunden werden wir uns diesen Fragen nähern. Nicht nur in dem Engagement mit Geflüchteten sind diese Fragen wichtig und interessant. Dieser Workshop steht allen Ehrenamtlichen offen!
Der Workshop ist unabhängig von Workshop 1 und kann einzeln besucht werden.
 
Wann: Samstag 2. Juni von 10-13 Uhr
Wo: VHS Flensburg, Nikolaikirchhof 3, Raum 12
 
Eine Anmeldung ist erforderlich und läuft direkt über die VHS. Hier geht es zur Anmeldung.
Für die Anmeldung benötigt die VHS einen Nachweis Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Einen Vordruck bekommen Sie bei der VHS.
 
Leitung: Inken Carstensen-Egwuom
 
Kosten für Getränke und Kopien: 10 Euro