Allgemein

Erbsensuppen-Spende 2017

Foto: Stadt Flensburg, Fachbereich SuG

Seit dem 30.11.2017 kann auf dem Weihnachtsmarkt in Flensburg wieder die schon legendäre Erbsensuppe in der Nähe der Holmnixe gegessen werden und zwar im 41. Jahr – die Tradition geht nun bereits in das fünfte Jahrzehnt.

Durch den Verkauf von Erbsensuppe und Punsch konnten die Angehörigen der Bundeswehr vom Standort Flensburg seit 1977 über 700.000 € an Spenden erzielen und sozialen Einrichtungen und Projekten zugutekommen lassen.
Neben dem Soldatenhilfswerk, dem Bundeswehr-Sozialwerk, dem Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge, dem Spendenparlament und der Stadt Glückburg, wird auch die Stadt Flensburg seit vielen Jahren als Empfängerin berücksichtigt. Im vergangenen Jahr konnte die Stadt Flensburg 14.000 € in Empfang nehmen und 20 Projekte mit entsprechenden Teilbeträgen fördern. 1300,00 € erhielt zum Beispiel die Schutzengel gGmbH und förderte die Bewegung ihrer kleinen und großen Besucherinnen und Besucher in den Elterntreffpunkten.

Mit dem Spendenanteil, mit dem die Stadt Flensburg berücksichtigt werden wird, werden im kommenden Jahr Projekte gefördert, die das Motto „Gemeinsam sind wir Flensburg“ erfüllen. Erstmals ist Voraussetzung, dass mindestens zwei Akteure ein Projekt gestalten und gemeinsam durchführen.
Antragsschluss ist der 31.12.2017.

Weitere Informationen und die Antragsformulare stehen hier zum Download bereit.
Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt unter 0461-85 2522 oder per Mail an soziales@flensburg.de auf.

2017 Antragsvordruck Erbsensuppen-Spende

2017 Infoblatt zum Antrag Erbsensuppen-Spende