Allgemein

Engagierte Stadt trifft Spendenparlament Flensburg und Umgebung e.V.

Kürzlich fand im Flensburger Rathaus ein erstes Treffen der Engagierten Stadt Flensburg und des Spendenparlaments Flensburg und Umgebung statt. Beide Initiativen wollten sich gerne einmal persönlich kennenlernen, denn nach einem ersten, direkten Kontakt arbeitet es sich oft auch besser zusammen.

Und wie so oft fanden sich schnell die ersten Berührungspunkte in der gemeinsamen Arbeit im Bereich „Ehrenamt“: So hat das Spendenparlament etwa noch einiges an finanzieller Unterstützung zu bieten, die nächste Antragsfrist läuft im März ab. Alle gemeinnützigen Einrichtungen, die Mitbürger*Innen in Flensburg und Umgebung unterstützen, die durch Armut, Obdachlosigkeit oder Einsamkeit in Not geraten sind, können sich melden und eine Spende für ihr Projekt beantragen. Außerdem sucht der Verein immer neue Mitglieder – und bald auch einen neuen, ersten Vorsitzenden. Genau hier kann die Engagierte Stadt Flensburg helfen – die Berichterstattung ist dabei ein erster, wichtiger Schritt. Auch auf der inzwischen gut besuchten Internetplattform www.engagiert-in-flensburg.de will sich das Spendenparlament bald eintragen. Wir freuen uns!