Allgemein

Erbsensuppenspende für 20 Projekte vergeben!

Foto: Staupendahl

Foto: Staupendahl

Der unter der Verantwortung des Standortältesten Flensburg, Herrn Kapitän zur See Annighöfer, durchgeführte traditionelle Erbsensuppen- und Punschverkauf durch Angehörige der Bundeswehr aus den Standorten Flensburg und Kropp jährte sich dieses Jahr unter großem Zuspruch der Flensburger Bevölkerung zum vierzigsten Male.

Damit der hierbei entstandene Reingewinn seinen Weg zu karitativen Einrichtungen finden konnte, hat Kapitän zur See Stephan Annighöfer gemeinsam mit dem Leiter des Fachbereichs Soziales und Gesundheit, Thomas Russ in den Ratssaal zur feierlichen Übergabe eingeladen.

Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar freute sich sehr über die Verortung der Übergabeveranstaltung im Ratssaal und überbrachte Grußworte an alle Gäste.

Der Standortälteste Flensburg teilte in seiner Ansprache mit, dass die Verteilung der Erlöse in der Hauptsache den Einrichtungen in der Region zugutekommen soll. Der Löwenanteil, eine beachtliche Summe von 14.000,- Euro, wurde an die Stadt Flensburg übergeben. Diese übergab der Fachbereichsleiter Thomas Russ direkt im Anschluss an 20 soziale Institutionen Flensburgs, die sich mit sehr kreativen Projektideen zum Jahresmotto „Bewegung und Begegnung im Quartier“ beworben hatten. Insgesamt gingen bei der Fachstelle 50+ bis zum 31.12.2016 38 Anträge ein.

Weitere Spenden aus dem Verkauf durch die engagierten Bundeswehrangehörigen gingen jeweils in Höhe von 3000€ an die Stadt Glücksburg, hier entgegengenommen durch die Bürgervorsteherin Frau Jonas, sowie weitere 2500 € an das „Spendenparlament Flensburg und Umgebung e.V.“.

Aber auch Einrichtungen mit Bezug zur Bundeswehr wurden bedacht. So erhielten das Bundeswehr-Sozialwerk 2000 € und das Soldatenhilfswerk 2500 € aus dem Überschuss. Auch der Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. als international tätige Einrichtung  erhielt 2000 €. Unter Berücksichtigung von 2500 €, die im Vorfelde einer Einrichtung zur Betreuung von Kindern traumatisierter Soldatinnen und Soldaten gespendet wurde, ergab sich ein Gesamterlös von 29.500 €.

Die in diesem Jahr höchstdotierte Projektidee erhielt der Verein Schutzengel e.V. mit einer Summe von 1300,- € und schafft Bewegungselemente für Kleinkinder an. Hiermit werden Motorikübungen in den Standorten des Vereins vollzogen werden können.

Die Unterstützung durch den Standortältesten hat Tradition. Seit dem Jahre 1985 erhielt allein die Stadt Flensburg nun insgesamt rund 352.400 Euro und konnte 429 Antragsteller*innen bei der Durchführung verschiedenster Projekte unterstützen.

Das Motto für das kommende Jahr lautet „Gemeinsam sind wir Flensburg“. Vereine, Verbände, Institutionen etc. können Anträge für 2017 stellen. Voraussetzung dafür ist in diesem Jahr, dass sich mindestens zwei Antragsteller*innen finden, die gemeinsam eine Idee planen und umsetzen werden. Die Antragsformulare erhalten Sie in der Fachstelle 50+ und ab Herbst 2017 unter www.engagiert-in-flensburg.de .

Antragssteller*in

Projektname

Betrag

Villekula e.V.

Villekula-Gartendinner

400,00

Abenteuerspielplatz Taubenstraße e.V.

Spring dich fit

400,00

LETS:cook

LETS:cook

500,00

SBV-Stiftung Helmut Schumann

Schnitzeljagd für Erwachsene

500,00

Adelby 1 Kita Sol-Lie

Offenes Haus

500,00

Adelby 1 Kita Bullerbü

Hofmusik – Singen im Carré

500,00

Adelby 1 Kita Kiwi

Miteinander erleben, Füreinander dasein und voneinander lernen

500,00

Kurt-Tucholsky-Schule (Lernen durch Engagement)

Handyführerschein für Senioren; Begegnung der Generationen und Kulturen im Quartier

500,00

Aktionsgemeinschaft „Gesunder Stadtteil Weiche“

Ausstattung der Heilandskapelle

500,00

Evangel. Friedenskirche Weiche/Flüchtlingsgruppe „Willkommen in Weiche“

Deutschkurse für Flüchtlinge und Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge in der Unterkunft Graf-Zeppelin-Straße

500,00

Jüdische Gemeinde

Jüdisches Penicilin

500,00

Jugendzentrum Breedlandweg

Boxen und Fitness im Breeder

600,00

Sportpiraten Flensburg

Erst zur Wahl, dann zum Schlachthof – lasst uns zusammen Essen

800,00

Trägerverein Jugendtreff Weiche mit DLRG 50plus

Begegnung und Bewegung im Stadtteil Weiche

800,00

Flensburger Tafel der Johanniter Unfallhilfe

Kinderkochen

1000,00

Verkehrswacht Flensburg

Mobilität für Generationen

1000,00

Steps to life

Kreativerlebnis und Kulturspektakel

1000,00

Kulturhof Flensburg e.V.

Arabisches Café

1000,00

Förderverein der Werk- und Wohnstätten für behinderte Menschen Holländerhof

Glitzer und Glimmer (Theaterprojekt)

1200,00

Schutzengel GmbH

Bewegungsförderung in den Schutzengel-Elterntreffpunkten Neustadt, Fruerlund und Weiche

1300,00